Lionstone Real Estate Partners verfolgt eine duale Strategie, die sich auf den Nischenmarkt der kleinen und mittleren Immobilienprojekte konzentriert, der im Volumen oft zu klein für ausländische institutionelle Investoren ist und zu groß für lokale Privatanleger. Durch die Diversifikation des Portfolios auf zwei Länder und zwei unterschiedliche Strategien strebt Lionstone einen langfristigen Kapitalzuwachs sowie ein kontinuierliches Einkommen durch Mieteinnahmen an.

KERNSTRATEGIE

WOHNIMMOBILIENPORTFOLIO - LUXEMBURG 

 

In Luxemburg investiert Lionstone in bebaubare Grundstücke nahe den Ballungszentren mit einem laufenden Antrag auf einen Teilbebauungsplan
oder einer bestehenden Baugenehmigung.

Lionstone beabsichtigt nicht in Immobilien zu investieren, um Mietrenditen zu erzielen. Die Projekte werden entweder vollständig entwickelt oder mit einer bestehenden Baugenehmigung verkauft. Ein wesentliches Merkmal dieser Strategie ist das breite Netzwerk von Lionstone in Luxemburg, das kostspielige Ausschreibungsverfahren vermeidet.

WOHNIMMOBILIENPORTFOLIO - NIEDERLANDE

In den Niederlanden investiert Lionstone in bestehende Wohnimmobilien-portfolios an wirtschaftlich robusten Standorten mit guter Infrastruktur.
Ziel von Lionstone ist es, Portfolios mit bis zu 150 Häusern mit einer überdurchschnittlichen Mietrendite zu kaufen und diese durch eine aktive Verwaltung zu optimieren.

SEKUNDÄRSTRATEGIE

Der General Partner bewertet Wohnprojekte in anderen EU-Ländern sowie Bürogebäude auf opportunistischer Basis. Die Strategie besteht darin als Co-Investor an lukrativen off-market Investitionsmöglichkeiten zu partizipieren.